Wertgutachten

Die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens als Privatgutachten ist im Normalfall innerhalb von 10-15  Arbeitstagen nach Abschluss eines Sachverständigenvertrages möglich. Der Zeitaufwand für Gerichtsgutachten ist erfahrungsgemäß etwas länger, da erforderliche Informationen und Auskünfte schriftlich eingeholt werden müssen.

Vorteilhaft ist es wenn bei der Besichtigung des Wertermittlungsobjektes der Eigentümer oder Verwalter anwesend sind. Viele Fragen lassen sich so einfach schneller klären.

Der Sachverständigenvertrag erhält eine Vollmacht die den Sachverständigen zur Einsicht bzw. zur Entgegennahme Grundstücks bezogener Unterlagen an öffentlichen Stellen berechtigt (z. B. Grundbuchauszug, Grundakte, Baulastenverzeichnis usw.). Sie brauchen sich um diesen Teil nicht zu kümmern, es vereinfacht und beschleunigt die Gutachtenerstellung natürlich wenn alle Unterlagen beim Ortstermin zur Verfügung stehen.

Im folgenden habe ich den Ablauf der Erstellung eines Privatgutachtens skizziert. Bei besonderen Wertermittlungsobjekten (z. B. Erbbaurecht, Teileigentum, Grundstücks bezogene Rechte) sind hier  Abweichungen möglich.

1. Vorgespräch

2. Sachverständigenvertrag

3. Ortsbesichtigung

4. Informationsbeschaffung

5. Erstellung des Gutachtens

6. Nacharbeiten

 

Kontakt

Startseite